Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen

 

Einleitung

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Verhältnis zwischen dem Veranstalter und seinen Kunden (Teilnehmern, Referenten, Moderatoren, Dienstleistern etc.) in Bezug auf alle zwischen den Parteien geschlossenen Vereinbarungen. Stehen Bestimmungen eines Kunden im Widerspruch zu diesen AGB, werden diese hiermit ausdrücklich nicht anerkannt.

 

Unsere Leistungen für Teilnehmer

Die Leistungen sind in der Regel für jede Veranstaltung spezifisch und unterschiedlich angelegt. Sie gehen detailliert aus dem jeweiligen Programm hervor. Der Veranstalter schliesst zudem jede Haftung für Personenschäden und/oder Sachschäden aus. Das gilt auch für die Anreise an den Veranstaltungsort. Mit der Registrierung (auch digital) anerkennt der Teilnehmer ausdrücklich die AGB.

 

Unsere Vereinbarungen mit Referenten, Moderatoren, etc.

Grundsätzlich gelten diese AGB auch für diese Kategorien. Was das Honorar für Referenten, Moderatoren etc. betrifft, wie Entschädigungen für Reisen, Unterkunft und für Verpflegung, werden individuelle Vereinbarungen getroffen. Kann ein Referent oder Moderator sein Mandat aus irgendeinem Grund nicht erfüllen, hat er alle Anstrengungen zu unternehmen, für den Veranstalter einen akzeptablen Ersatz zu finden. Darüber hinaus hat er keine Verpflichtungen.

Wenn eine Veranstaltung abgesagt wird oder das Programm sich ändert, ist der Veranstalter nur kostenpflichtig für alle durch den engagierten Referenten und Moderatoren direkt getätigten Ausgaben an Dritte (Flugbuchungen, etc). Das gilt bis zu dem Zeitpunkt, wo der Veranstalter den Referenten und Moderatoren mitteilt (auch digital), dass die Veranstaltung abgesagt ist oder sich das Programm geändert hat.

 

Unsere Aufträge an Dienstleister

Dienstleistungen für Veranstaltungen wie das BackOffice für Konferenzen, werden separat abgeschlossen in Anlehnung an diese AGB.

 

Teilnahmegebühr

Diese Gebühr ist direkt und im Voraus bei dem jeweiligen Leistungserbringer zu bezahlen.

 

Änderungen Programme / Absage Veranstaltungen

Die Programme sind nicht bindend und können jederzeit geändert werden. Nur wenn eine Veranstaltung nicht stattfindet, werden die Gebühren zurückerstattet. Weitere Ansprüche gegenüber dem Veranstalter sind ausgeschlossen.

 

Stornierung

Eine Stornierung muss in schriftlicher Form erfolgen. Die Absage der Kongressteilnahme erfolgt unter julia.spyra@spyrapartners.ch. Die Absage des Abendessens und/oder einer Übernachtung erfolgt direkt beim Hotel Radisson Blu Andermatt. 

Im Falle einer Stornierung gelten folgende Bedingungen: 

Bis zu 120 Tage vor Anreise/Beginn der Veranstaltung kann kostenfrei storniert werden. 

Bis zu 90 Tage vor Anreise/Beginn der Veranstaltung können 50% storniert werden. 

Bis zu 60 Tage vor Anreise/Beginn der Veranstaltung können 25% storniert werden. 

Bis zu 30 Tage vor Anreise/Beginn der Veranstaltung können 15% storniert werden. 

Bis zu 14 Tage vor Anreise/Beginn der Veranstaltung können 5% storniert werden. 

Bei späterer Stornierung wird die vertraglich vereinbarte Zimmerrate berechnet. 

 

Datenschutz

Der Veranstalter und die von ihm engagierte Dienstleister halten strikte die Bestimmungen des schweizerischen Datenschutzrechts ein, betreffend die Erhebung, Verarbeitung und der Nutzung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit unseren Veranstaltungen – siehe Datenschutz

 

Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Alle Vereinbarungen mit dem Veranstalter unterliegen schweizerischem Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Andermatt/UR.